Browse Category

Stiftung Hundetest

Frauchens Idee, unser Test

So, nachdem ich euch heute morgen auf meiner Facebookseite schon ziemlich neugierig gemacht habe, will ich das Geheimnis nun auflösen.

Ihr habt ja sicher mitbekommen, dass ich in bestimmten Gebieten zum Schutz vor Giftködern eine Mauli tragen muss. Mein toller bunter Mauli ist von Bumas und an sich ziemlich klasse. Da er mir gut ‚verkauft‘ (=antrainiert) wurde, finde ich ihn auch nicht schlimm.

Allerdings ist mein Frauchen ja immer sehr an meinem Wohlbefinden interessiert 😉 und die fand es manchmal schon schade, dass ich dieses relativ schwere Teil auf der Nase mit mir rumtragen muss. Zumal er ja wirklich nur vor unbemerktem Fressen schützen soll.

Da hat sie einfach mal das Bumas-Team angeschrieben und gefragt, ob die so einen tollen Mauli auch mit dem Ultraleicht Biothane herstellen könnten. Der wäre dann ja wesentlich leichter.

Wir nutzen das Biothane Ultraleicht schon länger als Schleppleine für mich und so wurde einfach ein Stück abgeschnitten und Bumas als Testobjekt zur Verfügung gestellt. Die Bumas-Zweibeiner haben nach einer Prüfung dann ihr Go! gegeben, dass das auch damit möglich wäre und so wurde Material dafür zusammengestellt und direkt losgelegt.

Jetzt, ein paar Wochen später, kam mein Päckchen mit meinem Unikat, dem Ultraleicht Bumas (als Anti-Giftköder-Version). Wollt ihr mal sehen?

IMG_4066

Cool, oder? 😀

Mit dem orangen Anteil hat sich meine Schleppleine verewigt und das schwarze Biothane hat Bumas beigesteuert. 😉

Tja und nun geht es darum diesen tollen leichten Bumas im Alltag zu testen. Einerseits auf Tragekomfort und andererseits natürlich auch auf die Zweckmäßigkeit, dass ich damit nichts vom Boden fressen kann.

Ihr werdet also in etwa zwei Wochen dazu wieder von uns hören. 🙂

Stiftung Hundetest: Der Memory Trainer

Hallihallowuff, hier kommt eine neue Ausgabe von Stiftung Hundetest. 🙂

Der Osterhasi ist ja dieses Jahr so schwer beschäftigt, dass er es nicht schafft alle Schenkis an Ostern zu verteilen. Daher hab ich meins schon vorher bekommen. Find ich super 😉

Es sieht aus wie ein Osterei, aber es ist viiiiiieeeeel besser! Denn die Zweibeiner können Leckerlis reintun und hund muss nur auf´n Knopf drücken, damit die rauskullern.

Ich rede vom Trixie Memory Trainer!

Als erstes will ich mal Bilder sprechen lassen, also bewegte Bilder von meinem ersten Zusammentreffen mit dem Riesenei. Erst war ich noch etwas unsicher und hab mich auch erschreckt, als das Ding dann rumort und die Leckerlis ausgespuckt hat. 😉

Oder der zweite Durchlauf, schon etwas erschwert 😉 Man sieht, dass ich nicht immer sehr pfleglich mit dem Button umgehe *kicher* Teilweise stupse ich ihn auch mit der Nase an.

Und zu guter Letzt dann beides einige Meter auseinander. Die Nasenstupser-Technik hat sich gut bewährt. Auch weiß ich jetzt, dass ich das Ding in der Mitte des Buttons drücken muss und nicht am Rand. (bei meinem Target ist das ja egal, wo ich „touche“, hierbei nicht)

Alles in allem ein tolles Ding! Frauchen wird sich bestimmt noch viel fiesere Plätze für den Button ausdenken, so wie ich sie kenne.

Zeige euch nochmal die „Einzelteile“:
Voila: Knopf und Knopfhalter auf Rutschigem Boden.

IMG_3308.JPGSaugnapf und Hering für draußen

IMG_3309.JPG IMG_3310.JPGDie Leckerlies werden in eine drehbare Kugel gefüllt, die Öffnung (also wieviel jedes Mal herausfällt) kann eingestellt werden.

IMG_3311.JPGNeben dem Ein- und Ausschalter hat das Teil auch noch einen Reset Knopf, mit dem Zweibeiner testen kann, wieviel so herausfällt – ohne den Knopf drücken zu müssen.

IMG_3312.JPGTja und wo fällt das ganze leckere Zeug dann rein? In die kleine ausziehbare Schublade

IMG_3313.JPGHabt ihr auch so ein tolles Spieli?

Kennt ihr noch meine Tasche?

Ich hatte euch meine Ernl-Tasche ja schonmal vorgestellt.

Heute hatten wir sie mal wieder dabei (fragt nicht O.o) und so wurden gleich ein paar Fotos gemacht.
Gar nicht so leicht, denn ich flitze damit immer genauso schnell wie ohne. Das langsame Tragen (ohne dass ich dabei Fuß! gehen muss) müssen wir noch üben. *kicher*

image006 image004

Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht kreativ wäre. Man kann die Tasche auch anders tragen! (die Kamera hat sich anscheinend auch geweigert für dieses Bild richtig scharf zu stellen *g*)

image005Irgendwann soll ich mal was Sinnvolles in der Tasche tragen. Hm, rohe Eier werdens wohl (vorerst) nicht sein. 😉

Pfotiküre par Excellence

huiuiui, jetzt wuffe ich schon ausländisch. *kicher*

Eigentlich ist das hier die neue Ausgabe von Stiftung Hundetest, diesmal nur nicht so spaßig und toll wie sonst.

Wie der Titel schon sagt geht es um meine Pfoten, genauer gesagt um die Krallen – und davon hat Hund ja genügend. 😉

Werden bei euch regelmäßig die Krallen kontrolliert? Mein Frauchen macht das bei mir und kürzt sie auch regelmäßig. Die wenigsten Hunde laufen ihre Krallen so ab, wie es sein sollte, auch wenn sie (vorerst) trotzdem keine Probleme haben.

Kennt ihr dieses typische Krallenklackern, wenn ihr auf Laminat und Co. lauft? Eigentlich ist das schon ein Zeichen, dass die Krallen zu lang sind. Schließlich sollen wir auf den Ballen laufen und nicht auf den Krallen. 😉

Frauchen hat mir bisher die Krallen immer mit einer Krallenschere gekürzt. Da ich an jeder Pfote nur eine schwarze Kralle habe und die restlichen weiß sind, geht das wohl ganz gut, bis darauf, dass sie nie die Länge hingebkommt, die sie angepeilt hat. Meist ist sie etwas zu vorsichtig, weil sie mir ja nicht weh tun möchte. 🙂

Nun hat sie vor ein paar Tagen dann einfach die Nagelfeile hervor geholt und es mal damit probiert. Das ging wohl ganz gut und so kam sie dann auf die Idee das beim nächsten Mal mit einer elektrischen Feile zu machen.

Wer mein Frauchen kennt…gesagt, bestellt. Heute kam das Teufelsgerät an.

IMG_2657.JPGEinmal ganz kurz getestet hat sie es an mir, nachdem ich das Ding erstmal beschnüffelt habe. Hm, kein Problem, dieses Summen kenn ich ja schon von der elektrischen Zahnbürste.

Wenn wir es das erste Mal richtig zum Krallenkürzen benutzt haben, werd ich euch nochmal erzählen wie schlimm es wirklich war. 😉

Mein bestes Weihnachtsgeschenk

Juhu Freunde!
Weihnachten ist vorbei und ich hoffe ihr habt auch so tolle Sachen vom Weihnachtsmann bekommen wie ich!?

Neben ein paar Leckereien und einem Quietschespieli gabs noch ein riiieeesiges Paket für mich.
2014-12-11 17.58.52Ausgepackt sah das Ganze dann so aus (ich durfte beim Bestücken danach nicht zusehen 😉 ).
2014-12-24 16.38.29Das ist ein Intelligenzspiel von My Intelligent Dogs und es heißt „zwei Türme„. 🙂
Frauchen hat mich dann auf der anderen Seite hinterm Sofa geparkt und in sämtliche Verstecke des Spiels Leckerchen reingetan.
Die einzelnen Elemente des Spiels kannte ich ja schon (schieben, hochheben, rausziehen), aber noch nicht in dieser Kombination – also erst schieben, dann kann man hochheben. Puh! Ganz schön schwierig, aber ich hab mich gut geschlagen.
Frauchen hat meinen ersten Durchlauf gleich mal gefilmt. Wenn ihr 5 einhalb Minuten Zeit habt… 😉

Klasse, oder? Manchmal war ich etwas ungestüm und hab ungeduldig an den Schiebehütchen gerüttelt *kicher*, aber ich war halt aufgeregt, Weihnachten, Geschenke und so. 🙂 Das Spiel ist aber auch ganz schön schwierig und hat ziemlich viele verschiedene Hütchen und Schubladen sage ich euch! Macht aber auch tierisch Spaß 🙂

So, für alles drumherum darf Frauchen nochmal an die Tastatur. 😉

Die 2 Türme sind unser erstes Spiel von My Intelligent Dogs und ich war direkt beim Auspacken begeistert. Es fühlt sich schön massiv und gut verarbeitet an, keine scharfen oder spitzen Kanten und ganz liebevoll gemacht.
Nach dem Auspacken musste ICH dann aber erstmal schauen, wie man das Spiel nun aufbaut. 😉 Also welches Hütchen wohin passt und so. Es war somit auch gleich ein Intelligenzspiel für´s Frauchen. 😉
Milow hat sich beim ersten Durchgang direkt sehr gut geschlagen und hatte schnell raus, wo er ein Hütchen einfach mit der Nase umstupsen kann oder es hochheben muss. Das Schieben und dann hochnehmen dauert wohl noch etwas, das war eher Zufall. Aber er soll ja schließlich noch länger etwas von dem tollen Spiel haben.

Auch erwähnen möchte ich hier unbedingt den super netten Kontakt und die schnelle Lieferung von My Intelligent Dogs. Also alles in allem genau so, wie man es sich wünscht. 🙂

Habt ihr schon ein Intelligenzspiel von My Intelligent Dogs und wenn ja, welches?
Dieses wird sicher nicht unser Letztes gewesen sein. Mir graut ja schon etwas vor der Quahl der Wahl dann. Die Spiele sehen alle toll aus. *seufz* 😉