Browse Category

Sport

Wir fahren zu den Pferden

Hä? Genau das hat Frauchen am Montag gesagt und ich dachte erst, ich hab mich verhorcht. Wir fahren zu den Pferden? Zu denen hier bei uns am Feld? Da lauf ich lieber hin, Frauchen.
Aber nein, sie packt mich ins Auto und wir fahren und fahren…und fahren. Irgendwann halten wir an und um uns herum ist fast komplett dunkel. Nur zwei Gebäude aus denen Licht kommt.

Wo sind wir denn hier??? Als ich aussteigen darf, weiß ich was Frauchen meinte. Ich rieche Pferde. Viiiieeele Pferde. *schnüffelschnüff*  Man ist das aufregend. Wir sind dann kurz Pipi gegangen, aber mir war das da zu dunkel und es roch viel zu gut.
Irgendwann kam dann noch eine Menschin aus unserer Agilitygruppe und da wusste ich was hier abgeht! *jubelfreu* Endlich wieder Agility!!!
Weil es auf unserem Hundeplatz zu matschig ist und es ja eigentlich im Winter auch kalt wird, gehen wir eben in dieser Zeit in eine Reithalle zum Trainieren. Die Halle ist groß genug, um einen schönen Parcour aufzubauen (und Frauchen auszupowern, hihi).

553258_427570110648959_1734074423_nLeider gibt es nur ein unscharfes Foto, mensch Frauchen!

Wir Hundis waren jedenfalls toll. Dafür dass wir 6 Wochen lang nicht trainiert haben! Bei den letzten beiden Durchgängen war ich schon etwas geschafft, da habe ich nicht mehr ganz so doll drauf geachtet, was Frauchen mir zeigt. Vorher hat das echt gut geklappt. Manchmal denke ich auch richtig gut mit und mache Dinge trotzdem richtig, wo Frauchen mit ihrer Körpersprache nicht so eindeutig ist. Sie sagt ja immer, Sachen wie Wechsel klappen manchmal nicht so gut, je nach Parcour, weil ich so schnell bin. 😉 Ja, das hätt ich jetzt auch gesagt. Immer nur geradeaus laufen ist nicht, Frauchen! 😀

Ich freu mich jedenfalls schon auf nächste Woche! *wedelwedel*

Schnüffeltüte

„Schnüffeltüte“ ist seit neuestem unser Codewort beim Mantrailing.
Frauchen sagt das Codewort, sobald ich die Tüte mit dem Kleidungsstück der „vermissten“ Person unter die Nase gehalten bekomme. Und dann geht´s immer los. Ich bin einfach ein Naturtalent. 😉 Und unsere Suchen sind ja auch immer recht kurz.

Aber Frauchen hat mir da letztens eine Story erzählt…man, man, man. Ein Bloodhound hat aus verbrannter Kleidung (also Asche) den Geruch eines vermissten Menschen erschnüffelt und diesen dann innerhalb kürzester Zeit gefunden. Das war ein Versuch, aber niemand hatte gedacht, dass das klappt und vor allem nicht so schnell.

Tja, wir Hunde sind halt doch die Supernasen. 🙂

Mein erstes Agility Turnier

Wau Leute, ich kann euch sagen, heute war ein super Tag.

Wir waren beim Hundesportverein, denn dort war heute Fun-Agility Turnier. Wir waren ja erst 5 mal beim Training, aber trotzdem haben sich außer mir noch 2 aus meinem „Team“ getraut mit den „Profis“ mitzumachen. Es sollte ja nur zum Spaß sein und wir haben auch nicht alle Geräte gemacht, wie die anderen.

Die Wand hatten wir ganz am Anfang mal in einer Stunde gemacht, danach aber nicht wieder und deswegen ließ Frauchen die weg, obwohl sie mehr Punkte gebracht hätte, aber darum ging es uns ja nicht. Den Steg und den Slalom haben wir auch alle weggelassen, denn die Geräte haben wir noch nie gemacht. Wir haben also eigentlich nur vom Tisch aus gestartet, Hürden gesprungen und durch die Tunnel gelaufen.
Dafür dass das im Training aber auch manchmal nicht geklappt hat (weil ich abgelenkt war *kicher*), hat das aber auch schon gereicht, denn schließlich musste man 30 Sekunden Programm füllen sozusagen. Ende war dann wieder auf dem Tisch.

Angefangen haben die großen Hunde und eben die, die es schon besser können. Wir Anfänger kam ganz am Schluss des Durchgangs dran. Bis dahin hieß es warten. Gott sei Dank hatte Frauchen eine Decke dabei und das Wetter war auch nicht zu warm und nicht zu kalt, so dass wir gut die Zeit auf der Decke mit Zuschauen verbringen konnten.

cimg1776

Alle, die gerade nicht dran waren, saßen aber etwas abseits, um die Hunde nicht abzulenken, die gerade laufen waren. Viel konnte ich also von meinem Platz aus nicht sehen, dafür aber um so mehr von den anderen Hunden, die zu meiner Linken am Rand saßen. Insgesamt (das haben wir später erfahren) haben 27 Mensch-Hund-Teams mitgemacht. Wau!

cimg1775

Von unserem ersten Durchgang gibt es leider kein Video. Wahrscheinlich war Frauchen so nervös, dass sie es vergessen hat. *kicher* Ich war aber total cool, so wir haben die 30 Sekunden gut rumgebracht und ich habe kaum Fehler gemacht (am Gerät vorbeilaufen oder so). Nach den 30 Sekunden sollten wir Hunde noch kurz auf dem Tisch sitzen bleiben und unsere Menschen sollten dann noch über 4 Hürden hüpfen – während wir sitzen bleiben. Frauchen hat die erste Hürde gerissen, weil sie zu mir geguckt hat und dann bin ich aufgesprungen. *hihi* Macht aber nix!

Vom zweiten Durchgang (2 Stunden später!) gibt es auch ein Video (der Start fehlt leider). Aber das ganze Warten hat mir wohl etwas zugesetzt, ich war nicht mehr ganz so perfekt und bin ab und zu nur um Frauchen rumgehüpft. 😉 Sie musste bevor wir losgelaufen sind 8 Begriffe auswendig lernen, um die im Ziel wieder aufzusagen und uns so Extrapunkte zu holen. Wahrscheinlich war sie deswegen in ihrer Körpersprache abgelenkter als vorher.

Wir hatten trotzdem Spaß zusammen und das ist ja die Hauptsache. Wer sich das Video trotz „Fehlern“ anschauen möchte, bitte:

Man sieht schon, das Tempo wurde etwas gedrosselt und eigentlich fragen wir uns beide, was der andere von uns will. *hihi*

Aber für erst 5 Trainings geht das schon. Einige aus unserer Gruppe (die vorsichtshalber gar nicht mitgemacht haben) können das bei weitem nicht so gut.
Im Training hatten wir bisher auch noch nie so viele Geräte nacheinander. Da waren es meist 3-4 Stationen und gut. Hach, ich muss mich nochmal ganz doll von Frauchen loben lassen glaube ich. 😀

Zum Abschluss gab es sogar noch eine kleine Siegerehrung und ich habe mit Frauchen 31 Punkte erreicht und zwei Päckchen Leckerlis gewonnen. Super! *wedel* Von den Anfängern war glaube ich nur Lukas besser als wir, der hat nämlich mit der Wand ordentlich Zusatzpunkte abgestaubt! Der ist richtig schnell, da muss sein Frauchen noch ein bißchen ihre Schnelligkeit verbessern. 😉

Fotos von den Mensch-Hund-Teams wurden auch gemacht und auch ein Gruppenfoto. Sobald wir die haben, zeige ich die hier bestimmt.

Ansonsten war heute noch was neu. Seit heute bekomme ich nur noch zwei Mal am Tag Futter. Frauchen hat sich letztens überlegt das mal umzustellen, weil es manchmal ja doch etwas unpraktisch ist mit dem Mittagessen unterwegs für mich. 😉

Jetzt muss ich erstmal schlafen. War ein aufregender Tag heute!

Wuff,
euer Milow

Letztes Agilitytraining vor…

…unserem Miniturnier nächste Woche.

Hui, ein bißchen aufgeregt bin ich ja doch. Wir sind jetzt ja gerade mal etwas über einen Monat dabei und Frauchen meint mit mir ist es durchwachsen. *hihi*

Gestern war ich am Anfang anscheinend wieder so hibbelig, dass ich nicht ruhig sitzenbleiben wollte. Ich bin immer schon losgeflitzt, bevor Frauchen mich abgerufen hat. Naja, ich musste dann zweimal aufhören und wen anders vorlassen.
Zum Schluss klappte es dann ganz gut und ich bin super über die Hürden und durch den Tunnel geflitzt.

Abgesehen von den Übungen ist das Warten zwischendurch, wenn die anderen dran sind, auch gut für mich, denn ich muss ruhiges sitzen und liegenbleiben lernen sagt die Hundeschultante. Von mir aus.

Nächste Woche am Feiertag ist bei uns im Hundesportverein ein kleines Fun Turnier der Agility Gruppen. Für uns wurde wohl auch etwas Leichtes ausgedacht. Ich bin gespannt und Frauchen bestimmt auch schon. Sie hat auch versprochen dann mal Bilder zu machen (bzw. von uns machen zu lassen).