Browse Category

Gesundheit

Das Kreuz mit den Knochen

Och mensch Freunde, ich glaub das war es erstmal wieder mit der Knochenfütterung bei mir. 🙁

Ich bin ja leider ein Schlinger und schlucke große Stücke von irgendwas gerne mal direkt runter.

Am Samstag gab es nachmittags ein Kalbsbrustbein (kein ganzes für mich kleinen Hund, keine Sorge) und Sonntagmorgen in der frühen Früh musste ich ganz dringend nach draußen. Wenn ich dann plötzlich schmatzend aus dem Bett aufstehe weiß Frauchen schon was los ist und springt mit auf. Draußen hab ich mich dann direkt übergeben und was kam zum Vorschein? 4  1,5 bis 2cm große Stücke vom Knochen. Die lagen mir wohl schwer im Magen und wollten lieber oben wieder raus.

Frauchen macht sich da ja sowieso immer Sorgen und so wird es wohl erstmal keine Knochen mehr geben schätze ich. Ich bin wohl nicht dafür gemacht. :-/

Wie ist das bei euch? Zerkaut ihr alles schön brav oder schlingt ihr auch manchmal einfach runter?

Wie trotzt ihr der Hitze?

Puh, also das sind ja ganz schön warme Temperaturen da draußen, oder?

Die Zweibeiner können sich ihrer Kleidung entledigen, aber wir Hunde haben es da schwerer. Ok, nochmal gut bürsten lassen lockert das Fell vielleicht nochmal etwas auf, aber richtig kühl wirds allein dadurch auch nicht. 😉

Frauchen sagt zu mir immer ich sei doof, nur weil ich eben trotz hoher Temperaturen Action haben will. Aber hey! wer den halben Tag zuhause drinnen auf dem kühlen Sofa verbringt, der hat genug Engergiereserven. 😉

Jedenfalls muss sie mich bei diesen Temperaturen immer schon zur Ruhe zwingen. Erst gestern lag ich in der Sonne und habe Frauchen beobachtet. 😉

Ich hätte auch an sich kein Problem mit einer großen Gassirunde nachmittags, auch wenn ich dann wie blöde hecheln würde. Aber wer weiß, vielleicht verpass ich sonst was! :-/

Trinken tu ich ja auch nie genug von mir aus. Habe ich aber von Welpenbeinen an nicht gemacht. Ok, ich werde ja gebarft, aber das Trinken ersetzt das ja nun auch nicht. Daher schummelt Frauchen ab und an etwas.

Ich trinke nur, wenn mir wirklich dolle warm ist oder wir zb eine längere Gassirunde unterwegs waren. Muss ja oben wieder was reinfüllen, damit ich wieder fleißig mein Revier markieren kann. 😀

Wie wohl unser Programm für die nächsten Tage aussehen wird? Ich vermute mal, morgens und spät abends gassi gehen und zwischendrin drinnen oder draußen im Schatten sein und faulenzen.

Und bei euch so?

Distichi…was??

Was soll ich euch wuffen… *seufz* mit meinem Frauchen ist es manchmal nicht so leicht.

Als sie noch jünger war (lol) wollte sie selbst mal Tierärztin werden und noch heute hat sie manchmal so ein gutes Auge für Dinge oder ein gutes Bauchgefühl, das war wohl schon bei meinen Vorgängern (zwei Zwergkaninchen) so.

Irgendwann in den letzten Tage schaue ich sie wieder mal an und schwupp! Beugt sie sich runter, krault mich und zuppelt mir im Gesicht rum. Schau mir in die Augen. <3 😉

Was sie da gesehen hat? Ein kleines Härchen. Ein mini-mini-mini-kleines Härchen, was mir an der Innenseite des Augenlids wächst. Hallo???? Hat die Lupenaugen oder was?! Genauer gesagt hat sie da sogar zwei Härchen gesehen.

Ich hatte das vor vielleicht knapp 2 Jahren schonmal, da hat so ein mini-Härchen dann dolle Augen tränen verursacht. Diesmal zwar noch nicht, aber was nicht ist… außerdem hatte ich mir am WE mal verstärkt am Auge gerieben, auch wenn das am nächsten Tag wieder weg war.

Jedenfalls ging es nun gestern zu meiner Tieraugenärztin, Gott sei Dank direkt bei uns um die Ecke.
Die schaute sich das kurz an und entdeckte mit ihrer Lupenbrille sogar noch 2 weitere Härchen. Und dann ging alles wieder ganz fix (ich war ja auch brav 😎 ). Frauchen hat mich festgehalten und Frau Ärztin hat mir mit der Pinzette diese Härchen rausgezupft. Teilweise kamen sogar zwei aus einer Drüse.

Diese „Erkrankung“ nennt sich Distichiasis und manche Hunde haben sowas, andere eben nicht. Diese Härchen wachsen aus den Maibomschen Drüsen, qausi wie eine zweite Wimpernreihe. Da sie aber wie gesagt das Auge schnell reizen können, sollten sie dann entfernt werden.

Wikipedia sagt dazu:

Als Distichiasis (v. griech.: δι- = zwei, στίχος = Reihe, Zeile) wird eine Erkrankung der Augen bei Mensch oder Tier bezeichnet, bei der feine, wimpernartige Haare aus den Talgdrüsen (genauer den Meibomschen Drüsen) des Lidrandes heraus in Richtung des Augapfels wachsen, wodurch eine Trichiasis, d.h. eine Reizung und Schädigung der Hornhaut auftreten kann. Die Haare werden als Distichien bezeichnet und wachsen meist aus den Drüsenöffnungen heraus. Sie bilden also eine Art zweite Reihe an Wimpern.

Die Erkrankung kann sowohl am Ober- als auch am Unterlid auftreten und kann eines oder auch beide Augen betreffen. Bei stärkeren Beschwerden können die verursachenden Härchen operativ entfernt werden.

Schon blöd sowas, aber war ja schnell erledigt und dann gabs Kekse. 🙂
Ich habe diese Härchen übrigens bisher nur am Oberlid gehabt.

Erste Erfahrungen mit Bioresonanz

Wer hier regelmäßig mitgelesen hat weiß sicherlich, dass ich nichts gegen alternative Heilmethoden habe. Schon als Milow noch ein Jungspund war, habe ich ihn lieber mit einem Speicheltest durchchecken lassen (Thema Barf und eventuelle Mangel), als per Bluttest. Erstmal nicht so stressig für den Hund und außerdem kann man mit dieser Methode auch schon Vorgänge im Körper erkennen, die im Blut noch gar nicht sichtbar gewesen wären.

Nun war eigentlich schon Anfang des Jahres wieder unser Check an der Reihe, das habe ich diesmal aber etwas verschlampt. *ähem*

Ich hatte vorher schon von Bioresonanz gehört und dann zusätzlich in einer Facebook-Gruppe von sehr guten Erfahrungen damit gehört.

Gehört, getan, also wurde unser diesjähriger Check so durchgeführt. Ich habe ein paar kleine Fellbüschelchen von Milow per Post verschickt und eine knappe Woche später hatte ich die Ergebnisse.
Ich habe einen Komplettcheck machen lassen, also auch zum Thema eventuelle Unverträglichkeiten.

Was ist dabei rausgekommen? Nun ja, zu den Lebensmitteln und Fleischsorten, die Milow so bekommt, habe ich vorher wohl intuitiv auch schon viel von dem gefüttert, was ihm gut bekommt.

Das wären laut der Analyse beim Fleisch:

  • Ente
  • Hirsch
  • Kabeljau
  • Kaninchen
  • Lachs
  • Lamm/Schaf
  • Reh
  • Seelachs
  • Strauß
  • Ziege

Und auf Seiten von Gemüse/Obst/’Getreide‘:

  • Amaranth
  • Birne
  • Fenchel
  • Hirse
  • Kartoffel
  • Kohlrabi
  • Kürbis
  • Pastinake
  • Schwarzwurzel
  • Steckrübe
  • Süßkartoffel

Getestet wurden diverse Fleischsorten, die es so gibt und eine lange Liste von Gemüse und Obst.
Ich finde das Ergebnis äußerst interessant. Wie gesagt, sehr viel davon bekommt er sowieso schon. Interessant ist aber auch, dass Hühnchen, Pute und Rind sowie Möhre, Apfel und Sellerie (zb) gar nicht so optimal für ihn sind.
Da er ja keine Allergie gegen irgendetwas bisher hatte, fällt er von den „eher nicht so optimalen“ Sachen natürlich nicht plötzlich um, aber ich finde es schon spannend zu sehen, was ihm besser bekommt und was nicht.

Toll, dass ich mich anscheinend echt gut auf mein Gefühl verlassen kann. Wir sind ja schon vor längerer Zeit hin zum Pseudo-Getreide und (Süß-)Kartoffel.

Und ich muss sagen, ich werde am Futterplan schon ein bißchen was ändern. Zumindest werde ich weniger Pute, Huhn und Rind füttern, allerdings wohl nicht komplett von der Liste streichen. Beim Obst und Gemüse wird das schwieriger werden, wo er ja alles so gerne frisst. 😉

Vor allem muss man auch die Verbindung schlagen zwischen „Rind ist nicht optimal“ und „daher sind Kuh-Milchprodukte auch nicht optimal“ oder „Huhn ist nicht optimal“ und „Eier sind auch nicht optimal“. Interessant, oder? 😉

Organisch ist aber alles tippi toppi, das einzige, was wir nun machen werden ist eine Entgiftung (aufgrund der Antibiotika im April) und Aufbau der Darmflora. Dafür werde ich mir einmal Globuli und bestimmte Tropfen aus der Apotheke besorgen.

Zwei andere Dinge kamen bei dem Check noch raus, da muss ich aber noch was abklären und werde dann wohl einen eigenen Artikel dazu schreiben.

Habt ihr sowas auch schonmal machen lassen? Gab es einen bestimmten Grund oder auch nur Checkup? Wie sind eure eigenen Erfahrungen?

  • 1
  • 2