Browse Category

Geschwister

Und täglich grüßt das Murmeltier…

Wisst ihr wie das bei uns morgens zugeht? Naja, sicher nicht, aber ich will es euch mal ein bißchen erzählen… blauer Text bin ich, rot ist Nova

bevor der Wecker klingelt bin ich schon wach und wander etwas durchs Bett, um Frauchen schonmal aufs Aufstehen vorzubereiten. Leg mich dann aber wieder hin, natürlich UNTER die Decke, direkt an sie gekuschelt.    *Schnarch*

Wecker klingelt: Hallo wach!! Ich springe fast auf, aus dem Bett und schüttel mich lautstark. Frauchen! Aufstehen! 🙂 (Frauchen ist nicht so motiviert wie ich O.O )  *Schnarch*

Frauchen tapst los, Terrassentür auf, ich raus und bissel schnüffeln und Geschäfte erledigen. Wieder rein und in der Küche neben Frauchen setzen, könnte ja was runterfallen oder ich darf vielleicht den Jogurtbecher ausschlecken!!   auch kurz in den Garten zum Geschäfte erledigen und dann nichts wie wieder ab ins Körbchen. Gaaaanz tief drin vergraben und Augen zu!

koerbchen

Frauchen macht sich dann fertig, langweilig, ich liege so lange im Körbchen.   *Schnarch*

koerbchen_mi

Huii, Frauchen kommt aus dem Bad, ich springe auf, renne zur Tür und freue mich, dass es los geht zum Gassi. *Schnarch* kurz den Kopf heben und schnell wieder ducken, damit weitergeschlafen werden kann. 😉

Tür zu, zurück vom Gassi. Geschirr ausziehen und nix wie in die Küche, man hab ich Kohldampf!!   *gähn* och joa, Fressi wär jetzt glaub ich gar nicht so übel *streck*

ok, Bauch ist voll, was machen wir jetzt?  *gähn* nix wie ab ins Körbchen!

Tja, unterschiedlicher könnten wir nicht sein. 😉 So viel Energie wie Nova auch hat, morgens läuft sie auf Sparflamme 😀

koerbchen_bei

Kuscheln oder nicht, das ist hier die Frage!

Wie ihr vielleicht zwischendurch auf Facebook gesehen habt, gibt es von Nova und mir noch nicht allzu viele Kuschelfotos.

Um das klarzustellen, ich bin ein echt großer Kuschler, aber bisher halt nur mit Frauchen oder Menschen, die ich gut kenne. Und jetzt kommt da so ein kleines hibbeliges Powerkrümelchen und soll direkt mit mir kuscheln dürfen? Nix da!!

Anfangs hab ich sie noch nicht mal in meine Nähe gelassen, wenn ich schlafen oder dösen wollte. Mittlerweile darf sie in solchen Situationen in meine Nähe, aber wenn sie zu doll rumhibbelt oder mich nervt, sag ich ihr das deutlich oder haue ab.
Frauchen glaubt, dass ich schon gerne mit Nova zusammen liegen würde, aber aus den o.g. Gründen (noch) nicht mag.

Ich meine, würdet ihr gerne jemanden bei euch im Bett haben, der dauert rumspringt und über euch rumturnt? Nee, oder?! 😉

Deswegen meint Frauchen dass das schon noch wird, wenn Nova etwas „erwachsener“ wird und nicht mehr so hibbelig ist.
Manchmal sieht man das auch schon, denn dann lege ich mich von mir aus zu ihr (wenn sie schon RUHIG irgendwo liegt!)

zus_kuscheln

Genauso letztens auf der Terrasse. Frauchen hatte Nova auf ihrem Kissen platziert und ich sollte eigentlich im Körbchen rechts davon liegen (rechts noch im Bild).
Wollte ich aber nicht, ich wollte lieber (mit Nova) auf dem Kissen liegen! Weil Nova ja mittig drauflag und ich mich dann manchmal direkt auf sie setze ( 😉 ), hat Frauchen mir ein anderes Kissen daneben gelegt.

zus_kuscheln02

So ist das feini. 🙂

AAAAaaaaber! Keine 2 Minuten später dann der hinterhältige Überfall!

zus_kuscheln01

Und da fragt sie sich tatsächlich, warum ich nicht freiwillig öfter mit ihr kuschel?!?!?! O.o

Wie war das bei euch im Mehrwuffihaushalt? Habt ihr gleich von Anfang an gern zusammen gekuschelt oder kam das (wie bei uns vermutlich) erst mit der Zeit?

Hilfe sie wächst

Also ich sag euch, Nova ist echt noch klein, aber sie scheint tatsächlich in den vergangenen 6 Wochen schon gewachsen zu sein. 😉

Direkt am ersten Tag bei uns ist sie aus der (von Frauchen schon präparierten) Kofferraumbox ausgebüchst, so dass Frauchen Alcatraz draus gemacht hatte.

Heute dachte sie dann, wir könnten ja mal schauen, ob Novas Köpfchen immernoch durch die Stäbe passt. Tataaaaa, passt er nicht mehr und somit ist es jetzt quasi offener Vollzug im Alcatraz. 😀

Das durchgefädelte Plexiglas in der Tür und in der Mittelwand ist nun raus und ich glaub sie ist schon ein bißchen stolz. 😉

image

Aber auch in den letzten Tagen hat sie schon bewiesen, dass sie gewachsen ist. So saß sie plötzlich und ziemlich stolz auf unserem „Outdoor-Sofa“ im Garten. 😉

imageWieviel die wohl noch wachsen will? Ich bin ja mal gespannt… O.o

So schnell vergeht die Zeit: 2 Wochen mit Nova

Puh, wie die Zeit mal wieder vergeht. :-/ Heute vor zwei Wochen haben wir die kleine Nova abgeholt, mittlerweile ist sie zwar immernoch klein, aber definitiv auch schon gewachsen. 😉

Wie ist es uns in der ersten Zeit ergangen?

Am ersten Abend und darauffolgenden Vormittag hat Milow Nova die Hausordnung ‚verlesen‘ und sie häufig zurechtgewiesen. Teilweise auch recht imagedeutlich, aber ich hatte mir fest vorgenommen nicht dazwischen zu gehen, solange es nicht ausartet.

Ab dem Vormittag dann wurde es insgesamt entspannter und seitdem in den darauffolgenden Tagen noch immer mehr. Mitte der ersten Woche hat er -wenn überhaupt- noch die Nase gekräuselt oder leicht geknurrt, mehr war nicht mehr nötig. Und das meist auch nur, wenn sie ihm auf die Nerven ging oder er irgendwas in dem Moment gerade nicht wollte.

Man hat eindeutig gemerkt, dass es auch draußen anders ist als drinnen. Drinnen beharrte er zb auf seinen Platz auf dem Sofa, wollte anfangs auch nicht, dass sie nur mit aufs Sofa kam. Aber da habe ich mich dann mal eingeschaltet. 😉
Draußen war er von Anfang an offener, konnte ihre Nähe eher ertragen. Drinnen hat das etwas gedauert, zusammen im Körbchen liegen geht draußen mittlerweile, drinnen springt er dann auf und sucht das Weite. 😉

Draußen war es also schnell sehr entspant, die beiden haben schon ein bißchen Schnauzkampf betrieben und sind Ende der Woche sogar mit einem gemeinsamen Spielzeug spielend durch die Gegend gerannt. Nova legt sich immer sehr ins Zeug Milow zum Spielen zu animieren, aber er tut ganz oft cool und lässt sich bitten. 😉

Gefüttert habe ich Nova aber in ihrer Box (in der sie auch die Nächte neben dem Bett verbringt), weil Milow ein Schlinger ist und so sofort zu ihrem Napf gelaufen wäre. Mittlerweile fressen sie etwa 1-2m voneinander entfernt und wenn sie beide aufgefressen haben, dürfen sie den jeweils anderen Napf inspizieren. 😉

Die Nächte verbringt Milow wie immer mit mir im Bett und Nova in ihrer Box neben dem Bett. Das funktioniert gut und wird auf jeden Fall solange beibehalten, bis sie sich ganz sicher meldet, wenn sie muss (klappt mit der Box sehr gut) und auch solange, bis Milow ihre Nähe akzeptiert. Bringt ja nichts, wenn er sich dann nachts erschreckt weil sie neben ihm liegt und erstmal auf sie losgeht.

Tagesablauf

Irgendwie haben wir noch nicht ganz einen richtigen Ablauf gefunden. Wir schlafen meist relativ lange, da Nova aktuell nur 1x pro Nacht raus will und wir uns danach nochmal hinlegen. Nach dem Aufstehen geht es erstmal kurz raus, dann gibts Frühstück für alle und anschließend wieder ein imagepaar Minuten Ruhe.

Im Anschluss gibt es eine kleine Runde für Nova und eine größere Gassirunde für Milow. Nova bleibt dann entweder zuhause oder im Auto. Manchmal war es auch schon so, dass ich sie mitnehmen wollte und sie dann in der hintersten Ecke der Autobox lag und nur müde den Kopf gehoben hat, als wir los wollten. Naja, wenn sie lieber schlafen will, soll sie das natürlich tun.

Nach anstehenden Besorgungen und Co. halten wir dann Mittagsruhe, Nova bekommt eine keine Mahlzeit und Milow auch einen Snack. (genauso wie ich 😉 )

Nachmittags gibt es auch immernoch eine Gassirunde für beide, je nachdem zusammen oder getrennt. Außerdem gehen wir natürlich in den Garten (vormittags allerdings auch).

Wir haben jeden Tag eine Kleinigkeit unternommen, zb mal in unsere kleine Innenstadt, zum Hundesportplatz zum Training und Nova war mit dabei, Gassi mit Freunden o.ä.

Danach gibts dann Abendfressi für beide Nasen und bis auf ein paar Minuten irgendwas machen, ist dann ausruhen angesagt. So oder ähnlich sieht es meist bei uns aus.

Das mit dem Ausruhen hat Nova noch nicht so verinnerlicht, so dass sie die Ruhephasen meist in ihrer Box verbringt. Das klappt aber super, innerhalb von 2 Minuten ist sie meist eingeschlafen.

Zwischendurch

Zwischendurch werden auch schonmal Sachen wie zb Sitz! geübt und Nova musste natürlich erstmal viel lernen, zb dass man nicht in Hände und Füße beißt, nicht am Mobiliar knabbert und nicht irgendwo hinmacht, wenn man mal muss. Bei jeglichem Knabbern reicht mittlerweile eine Ermahnung, in die Hände beißen versucht sie nur noch wenn sie müde ist.

Die Sache mit dem Outdoor-Pipi klappt auch prima. Milow springt mittlerweile immer auf, sobald sie aus der Box kommt, weil er weiß es geht dann direkt raus in den Garten Geschäfte erledigen. 😉 In den letzten Tagen hat sie auch schon zwei Mal an der Terrassentür gestanden und musste dann draußen tatsächlich mal. 🙂

Die beiden spielen immer öfter mal ein bißchen zusammen, Nova ist aber auch sehr frech dabei. Man merkt, dass Milow noch nicht mal mit halber Kraft spielt und ihr viel durchgehen lässt. Wenn es ihm aber zu lästig wird, wird er trotzdem deutlich. Oder wenn Madame wie letztens mit Anlauf auf ihn draufspringt, wo er gerade im Körbchen lag und döste. Da quietscht sie dann schonmal, aber mal ehrlich – selber Schuld!

Baustellen

Natürlich keine richtigen Baustellen 😉 Ich hätte zb gedacht, dass die Nächte eher ein Problem werden. Also häufig raus und dann draußen rumstehen bis sie ihr Geschäft erledigt hat. Dem ist aber absolut nicht so. Wir stehen eigentlich nur noch 1x pro Nacht auf, gehen raus, es wird direkt das Geschäft erledigt und geht wieder rein ins Bett. Dauer etwa 3 Minuten. 😉

Was ich aber hingegen nich erwartet hätte, dass sie so Probleme mit Halsband und Geschirr hat. Halsband anlegen geht ja recht schnell (wenn man den kleinen Verschluss auf Anhieb trifft), trotzdem windet sie sich, zappelt und quietscht dabei teilweise. Geschirr anziehen ist noch etwas schwieriger. Aber… man soll ja positiv sein, es klappt mittlerweile schon etwas besser. 😉 image
Immerhin bleibt sie nicht mehr alle 2m stehen und kratzt sich erstmal an Halsband oder Geschirr.

Für den restlichen Urlaub

Werden wir nun jeden Tag ein paar Minuten das Laufen an der Leine üben, damit ich mich dann mit beiden hoffentlich bald nicht mehr so verheddere. 😉
Allgemeine Sachen werden natürlich in den Alltag eingebaut, bestimmte Sachen, die sie sich von Milow abschauen kann und solche kleinen Spielchen wie Körbchen- oder Deckenübung. Alles in Maßen natürlich.
Vieles lernt Nova ja „unterwegs“ kennen, indem sie einfach dabei ist.

Fazit nach 2 Wochen

Auch wenn ich am ersten Tag und in gewissen Situationen zugegebenermaßen auch zwischendurch gedacht habe, ob das wirklich die richtige Entscheidung für uns war…bin ich insgesamt doch zuversichtich, dass die beiden dicke Freunde werden. Jedenfalls, wenn Nova irgendwann ein „richtiger Hund“ für Milows Ansicht ist. Momentan ist sie vermutlich „so ein Ding“ für Milow. 😉

Auch bin ich mal gespannt wie es wird, wenn ich wieder arbeiten muss. Andererseits beruhige ich mich immer damit 😉 , dass auch andere mir bekannte Berufstätige zwei Hunde haben und die nicht unbedingt unglücklich wirken. 😉

Milows und Novas erste Begegnung

Gestern war es wieder so weit. Wir sind wieder knapp 2,5 Stunden gen Norden gefahren und haben Nova besucht.

Beim letzten Besuch war sie 3 Wochen alt, also noch zu jung um ihren großen Bruder kennenzulernen. Ich muss sagen, diese „torkelnden“, quiekenden kleinen Meerschweinchen 😉 waren schon noch sehr klein und irgendwie hilflos.

Gestern waren dann drei weitere Wochen vergangen und das war ein himmelweiter Unterschied. Natürlich sind Nova und ihr Brüderchen gewachsen, aber sie bewegen sich jetzt schon wesentlich sicherer und erinnern jetzt definitiv an einen Hund und nicht mehr an Meerschweinchen. 😉

Insgesamt war es ein schöner Besuch. Nova ist durch die Gegend getapst, hat mir ihrem Brüderchen gespielt, die Leute beschnuppert und auf meinem Arm bzw. Schoß geschlafen. <3

Wir haben sie auch kurz mit raus genommen, Milow aus dem Auto geholt und im Garten erstmal beschnuppern lassen und dann zusammen gesetzt.

milow_nova

Ich muss zugeben, dass ich vor der ersten Begegnung schon etwas skeptisch war, weil ich absolut nicht einschätzen konnte, wie Milow auf so ein kleines freches Würmchen reagiert. Er hat es aber super gemacht. Als Nova dann auf dem Rasen stand hat er sie erstmal beschnuppert und dann eine kleine Spielaufforderung gemacht. 🙂 Sie ist ihm auch ein bißchen hinterhergehoppelt und ansonsten wollte er eher den Garten erkunden. 😉 Ich hatte sie dann auch kurz in der Hocke auf dem Arm und Milow kam und schnüffelte kurz an ihr. Alles prima gelaufen. Ich denke wir werden das nochmal genauso machen, wenn wir sie dann in 2 Wochen abholen.

Ich bin sehr erleichtert und glücklich, dass das erste Treffen schonmal so gut gelaufen ist. Alles weitere kriegen wir auch hin, da bin ich mir sicher. 🙂

  • 1
  • 2