Browse Category

Ausflüge

Mega-Marsch am Sonn(en)tag

Guten Abend Freunde 🙂
Nachdem ich mich jetzt gut ausgeschlafen habe (und zwischendurch auch nochmal draußen die Sonne genossen habe), will ich euch mal von unserer kleinen Runde heute morgen erzählen. 😉

IMG_2945.JPGBei bestem Wetter (+2 Grad und Sonne pur) sind wir heute morgen nur ein paar Kilometer mit dem Auto gefahren und wollten eine schöne Runde im Süntel drehen.

Fing dann schon gut an, der Wanderparkplatz war fast komplett vereist und ich hab mir dolle in die Pfote gekichert, wie Frauchen da so rumgeeiert ist. 😀

Ansonsten hatte ich heute mal wieder (zu)viel Energie, Frauchen meint ja, wir müssen endlich wieder mehr machen. Wir hatten ja jetzt quasi mit allem Winterpause. Nunja, SIE hatte heute jedenfalls genug Training und ich danke meinem 4-Pfoten-Antrieb, denn der Waldweg war gerade anfangs sehr stark vereist. Und wie das so ist, wenn man „oben“ als Ziel hat, geht es erstmal bergauf.

Gefühlte drölfzig mal musste ich auf sie warten

IMG_2943.JPGoder aber Pause machen um in der Gegend rumzugucken. Steinbruch, *gähn*, wie spannend…

IMG_2944.JPGVorlaufen heißt auch ab und an zurückflitzen müssen…yeeeeaaahh, ich komme!! 🙂

IMG_2952-0.JPGFrauchens Wander-App zeigte einen Schleichweg an *ohoh*, mir graute ja schon was, aber wir sind tatsächlich nach einem schönen Weg mit schönen Bäumen

IMG_2948-0.JPG IMG_2947-0.JPGdann angekommen am Süntelturm.

IMG_2951-0.JPGRunter sind wir dann den gleichen Weg gegangen, denn sonst wäre die Runde noch größer geworden. Wir waren 2 Stunden unterwegs und sind knapp 14km getippelt. Das hat auch gereicht. 😉

Zwischendurch gab´s aber noch ein kurzes Unterhaltungsprogramm, denn gerade als Frauchen mich mal zu sich gerufen hat und ich in voller Fahrt auf dem Weg zu ihr war, liefen vielleicht 10m hinter ihr 3 Rehe über den Weg und ein Stück nah am Weg entlang weg. Huuuiii, gut, dass ich gerade im Fahrt war, da wollte ich doch glatt hinterher. Bin natürlich in die Leine gerast und dann frustriert hinterherkläffend stehengeblieben. Voll gemein von Frauchen! 🙁

Der Rest des Rückwegs war recht unspektakulär, bis auf die 2 Mountainbikefahrer, die wohl das Eis auf dem Weg total toll fanden *ironisch*, aber wieso fährt man auch bei so nem Wetter in den Wald?! *kopfkratz*

Zuhause war dann jedenfalls erstmal ausruhen angesagt, tollerweise schön in der Sonne

IMG_2955-1.JPGIch musste aber immer mal wieder den Platz wechseln, denn die Sonne hat ganz schön gebrutzelt. Es wird bald Frühling 🙂

IMG_2956.JPGToll war heute auch, dass wir zuhause und im Flitzegarten waren. Ich freu mich schon, wenn das Wetter wieder besser wird, sind wir wieder viel öfter draußen. 🙂 <3

Frauchen wollte dann auch endlich mal wieder longieren. Tja, dann mal los, Frauchen, weißt ja Bescheid. 😉

IMG_2961-0.JPGHach… ich mag Wochenenden 🙂
Hattet ihr auch so viel Spaß und tolles Wetter?

Endlich richtig viel Schneeeee bei uns

Juhuuuu, hab ich gestern gedacht, als ich aus dem Fenster geschaut habe – es hat richtig dolle geschneit.
Und bis Frauchen dann wieder da war, lagen schon über 10cm davon. 🙂
Autofahren war wohl absolut kein Spaß und sogar ein paar Stunden später ging hier auf der Autobahn in der Nähe und bei uns hier am Berg gar nichts mehr. Die Autobahn wurde sogar wegen Glätte vollgesperrt. O.O
Gut also, dass wir nicht mehr weg mussten und so waren wir über eine Stunde schön im Schnee gassi. Das war so klasse sag ich euch, aber auch ganz schön anstrengend, wenn man recht kurze Beinchen hat. 😉

Ein paar Fotos? Gern 🙂

IMG_2839.JPGIMG_2842.JPG IMG_2843.JPG IMG_2846.JPG IMG_2858-0.JPGUnd heute ging´s dann so weiter 🙂
Der Schnee war liegen geblieben über Nacht und so gab´s morgens direkt ein Schnee-flitze-gassi 🙂

IMG_2870.JPG IMG_2872.JPG

IMG_2874-0.JPGDas letzte Bild ist von heute Nachmittag. Langsam taut es leider 🙁

Aber soll ich euch nochmal was zeigen? Frauchen hat beim Gassi wieder den Dummy verloren und mich dann zurückgeschickt zum Suchen. War gar nicht so einfach, weil sie vorher über den Weg „getorkelt“ ist. 😉 Zwischendurch musste ich doch glatt nochmal stehenbleiben um nachzufragen, ob ich auch auf dem richtigen Weg bin. Macht ihr das auch manchmal, euch rückversichern bei euren Zweibeinern?
naja, gefunden ist gefunden 🙂

Hachja, mal sehen was wir morgen so  machen.

Urlaubsvorfreude

Obwohl wir erst im August wegfahren fängt bei Frauchen langsam die Urlaubsvorfreude an – und mich steckt das natürlich an.
Sie hat schon angefangen eine Liste zu schreiben, was wir alles einpacken müssen. -.- Also ich brauche ja nicht viel…obwohl, Napf, Futter, Bettchen, Leine, Halsband, Spielzeug, Leckerlies… doch schon so einiges 😉
Da stehen allerdings auch so Sachen wie „Schwimmweste“, „Wakeboard“ und so drauf. o.o

Die Schwimmweste kenn ich ja schon, aber die brauch ich doch nicht, Frauchen! Kann doch schwimmen! Aber sie meint, wenn wir Kanu fahren wollen, brauche ich die Schwimmweste – zur Sicherheit. Hmpf, na gut.
Und das Wakeboard? Ich ahne schon böses… wir fahren ja an die Ostsee. Dann legt sie sich wahrscheinlich auf das Board und ich muss sie durchs Wasser ziehen. Oder doch sie zieht mich? Das wär ja noch ok…

Naja. Jedenfalls war ich so lange (immerhin 5 Tage) noch nie von Zuhause weg. Das längste bisher war ja ein langes Wochenende. Wird auch kein Problem sein, aber bestimmt anstrengend, wenn die Zweibeiner noch etwas Sightseeing machen wollen, an den Strand und und und. Da brauch ich hinterher bestimmt erstmal Urlaub. 😉

Fahrt ihr diesen Sommer auch noch in den Urlaub? Erzählt mal! 🙂

Verpasst

Huhu 🙂
Ich muss euch unbedingt was erzählen! Naja, sagen wir mal, ich SOLL euch was erzählen, denn ich hab davon irgendwie überhaupt nichts mitbekommen. Frauchen war etwas genervt deswegen, aber von vorn!

Wir waren heute mal wieder in einem Revier spazieren, in dem wir letztes Jahr das letzte Mal gewesen sind. Die meiste Zeit am Feldrand lang und auch ein Teil am Waldrand. Sonniges Wetter, aber wir haben nur ganz am Schluss einen anderen Wuffi getroffen.

Jedenfalls hat mir Frauchen hinterher erzählt, dass wir endlich mal wieder Kollege Langohr getroffen haben.
Da hinten sitzt er2014-05-26 18.17.22

Frauchen hat erzählt, der saß ursprünglich noch etwas weiter hinten mitten auf dem Weg und kam uns noch bestimmt 10m entgegengehoppelt, mitten auf uns zu. Wenn ich das gesehen hätte, wäre das ne gute Situation zum Üben gewesen. 😉 Hätte, hätte, Fahrradkette. Denn wie ihr auf diesem Bild sehen könnt, habe ich ihn noch gar nicht entdeckt. (wobei ich anfangs, als er da das erste Mal ruhig saß schon in die Richtung geguckt habe, aber wohl nicht weiter beachtet habe, da sich nix bewegt hat) Frauchen ist sogar absichtlich stehengeblieben und hat ein Foto gemacht. Aber keine Reaktion von mir. Hab lieber am Wegrand geschnüffelt und auch als wir weitergegangen sind, ist ER dann zwar ins Feld abgedüst und hat sich in die Furche geduckt
2014-05-26 16.26.40Schlecht zu sehen, aber ziemlich in der Mitte des Bildes liegt Herr Hase in der Furche, mit angelegten Ohren. Frauchen hat ihn aber trotzdem gesehen (ich nicht). Die findet ja sowieso alles Langohrige soooo süß. *augenroll*
Die meint ja auch, wenn der noch weiter auf uns zugelaufen wäre, hätte ich eher reißaus genommen. DAS hätte sie wohl mal gerne.
Ich glaube jedenfalls wir gehen da jetzt mal öfter spazieren, vielleicht treffen wir ihn und seine Verwandtschaft ja nochmal.

Und das zweite Erlebnis war nicht so schön. Wir gehen unseres Weges, ich ein paar Meter voraus und schnüffel am Wegrand. Alles schön, Frauchen ist glücklich. Dann denkt sie noch „Uih, da liegt aber ein großer Stein.“ weil da was dunkelgraues am Wegrand auf dem Schotter liegt. Kurz vorher werde ich aufgeregt und dann ist es schon zu spät. Das Dunkelgraue war ein Vogeljunges, recht groß schon. Es hat noch gelebt, als Frauchen mich dort entfernt hatte, man konnte jedenfalls sonst nichts erkennen. Die Vogelmama kam dann auch gleich angeflogen. Was wohl mit dem kleinen los war, dass er da so saß/lag?

Frauchen sagt, sie hätte lieber mit dem Hasen „geübt“, der hätte wenigstens ne faire Chance gegen mich gehabt. Ich sage dazu nur, wieso sitzt der Piepmatz auch auf dem Weg!? Ich darf schon nicht ins Gebüsch und bin brav und dann sowas 🙁

Naja, meinen Knochen hab ich heute Abend trotzdem bekommen. Gott sei Dank 🙂
Und zum Schluss…lächeln 😉
2014-05-26 16.19.19

Fortschritte

Tjaaaa, seit einiger Zeit läuft das sogenannte Training nun etwas anders bei uns. Keine Angst, immernoch ohne Leckerlis (ok, außer mal nach dem Training als fettes Lob 🙂 ) und sonstiges. Eigentlich kann man sagen, Frauchen macht recht wenig, dafür ist es für mich um so anstregender (zumindest war es das anfangs).

Ich finde selbst heraus, was richtig ist und mir „Pluspunkte“ bei Frauchen bringt und muss daher manchmal mein kleines Köpfchen anstrengen. Mittlerweile hab ichs kapiert und finde es echt toll, wenn Frauchen mich so viel lobt. 🙂

Letztes Wochenende haben wir eine kleine Waldrunde gedreht (so wie gefühlt 1000e andere Spaziergänger auch, obwohl recht früh morgens -.- ) und Frauchen hat mal ein paar Sekunden gefilmt.

Ok, ich gebe zu, manchmal „verschnüffel“ ich mich noch und dann dauerts nen Moment, bis ich mal wieder zu Frauchen pendel, aber von ihr wegrennen? Der Reiz überkommt mich nur noch sehr selten. Das sind dann diese Tage… ihr wisst schon. 😉 *kicher*

Frauchens Versprechen, dass ich nach der Brut- und Setzzeit dieses Jahr tatsächlich wieder offline laufen darf, scheint sich zu bewahrheiten. *freu*
Aber mal ehrlich Leute… so schlecht isses mit der Schleppleine auch nicht! (hat Frauchen heute morgen auch erst wieder dran gedacht, als ne tote Katze auf der Straße lag. Sie möchte sich halt auf mich verlassen können, damit ich nicht so ende. Und ich geb mein Bestes. *anstreng*)

Liebes Wuff,
Euer Milow