Browse Category

Ausflüge

Ein ganz normales Wochenende…

Am Wochenende wird bei uns nicht immer nur gechillt, auch lernen steht auf dem Programm. Wir Hunde lernen – wie ihr Menschen – unser Leben lang. Genauso vergessen wir unser Leben lang, wenn wir etwas nicht ab und an mal machen. Oder zumindest sind wir dann vielleicht aufgeregter in Situationen, die wir nicht so gut kennen.

Deswegen machen wir immer mal wieder einen Ausflug in die Stadt. Hannover ist ja schon ein Unterschied zu unserem Städtchen. O.O

Also waren wir am Wochenende zuerst eine Runde am Maschsee unterwegs. Das war klasse, es hatte morgens ganz doll geregnet und es gab ein paar grooooße Pfützen, wo ich erstmal richtig meine 5 Minuten bekommen habe. War das toll da durchzuflitzen. 🙂

Auf dem Rückweg haben wir einen Schlenker durch die Südstadt gemacht. Ich finde so einen Stadtspaziergang MAL ganz cool, schließlich gibt es da überall was zu schnüffeln! Aber war doch hinterher auch froh, als ich wieder Gras unter den Pfoten haben konnte.

Habe mich also mustergütig benommen. 🙂

27615

Rückblickend

Hallo Freunde, ich wollte euch ja schon seit ein paar Tagen vom Wochenende erzählen. Das hol ich jetzt mal nach. Habe schon überlegt vielleicht öfter mal so einen Rückblick zu machen – aaaaber das hängt ja auch etwas vom Frauchen ab, wie die mich an die Tasten lässt. :-/

Also Freitag ging es schonmal gut los, denn da waren wir zum Eis essen verabredet. Blöderweise hatten die Zweibeiner aneinander vorbeigequatscht („wir treffen uns neben der Sparkasse am Marktplatz“). Wir sind also nach Hameln gedüst und haben dort auf dem Marktplatz gewartet, da kann man immer schön Leute beobachten. 😉
Kurz nach Treffzeit immer noch niemand da. Nanu? Es stellte sich heraus, dass unsere Verabredung dachte, dass wir uns bei uns im Ort treffen. Da gibt es am Marktplatz nämlich auch eine Sparkasse. 😀 Jeder wollte es dem anderen einfach machen wegtechnisch. 😉 Letztendlich kamen aber alle zu ihrem ersehnten Eis (ich auch 🙂 ).

Aber als wir dort am Marktplatz in Hameln so saßen, kamen immer mehr Zweibeiner, die komische Sprachen sprachen und setzten sich mit auf die Bänke, die dort stehen. Frauchen meint, die wollten sich das bald beginnende Glockenspiel anschauen/anhören. Naja. Jedenfalls hat mich als erstes eine Amerikanerin angesprochen. Ich so „HÄ?“ sie find mich total süß, hätte auch 2 Hunde und wollte mich die ganze Zeit streicheln. Frauchen hat ihr dann in ihrem eingerosteten Englisch erklärt, dass ich mich von Fremden nicht gern anfassen lasse.
Dann saßen neben uns auf einmal noch zwei Männer, die hatten ganz dunkle Haut und Haare. Frauchen sagt das waren Inder. Die fanden mich auch totaaaal sweeeet 😉 und sind fast vor Freunde ausgerastet, als ich denen meine Tricks (Pfötchen geben und so…laaaangweilig 😉 ) gezeigt habe. Auch mein Halsband mit Name und Telefonnummer fanden sie toll. Ja sag mal, gibts in Indien denn keine Hunde? 😉

Hm, weiter… Samstag war fast wie immer. Oma und Opa besucht, aber diesmal waren da noch ein paar andere Zweibeiner aus der Family zu besuch. Erst haben die wieder im Vorgarten gewerkelt und dann haben wir zusammen draußen im Garten gegessen. Das war schön. 🙂

Sonntag haben Frauchen und ich dann einen schönen Ausflug gemacht, nach Hehlen, das ist hier bei uns in der Nähe.
War schön dort. Anfangs (als wir am Weserradweg langgingen) haben wir mal wieder mit dem Mauli geübt. Dafür durfte ich offline laufen. Guter Tausch 😉 Aber schaut selbst:

image
image
image image image image imageJa, das war ne nette Runde. Gelaufen sind wir knapp 1,5 Stunden. 🙂

Die Tage Anfang der Woche waren recht langweilig. Frauchen musste viel arbeiten. Und was gestern so auf dem Programm stand erzähle ich euch morgen, dafür gibt einen eigenen Artikel. 🙂

Zu Besuch in der Lüneburger Heide

Bevor ich mich ins Körbchen begebe für heute, will ich euch noch schnell von unserem Ausflug erzählen.

Das tolle Wetter heute nochmal richtig genutzt sozusagen. 🙂

Wir sind ca. 1 Stunde mit dem Auto gefahren, dann waren wir da: hallo Lüneburger Heide (in der Nähe von Bispingen) !

Als wir losgegangen sind war dort noch nicht so viel los, wobei sich das auch hinterher gut verlaufen hat. Der Weg, den wir ursprünglich gehen wollten (rund um Wilsede und den Wilseder Berg), wäre laut Einheimischen wohl ziemlich überlaufen gewesen. Gut, dass Frauchen sich spontan umentschieden hatte. 😉

IMG_3672.JPG2015-05-24 13.54.52 2015-05-24 13.44.43 2015-05-24 13.44.33 2015-05-24 13.32.25 2015-05-24 13.32.03 2015-05-24 13.29.40 2015-05-24 11.51.35 2015-05-24 11.44.17 2015-05-24 11.18.56 2015-05-24 11.10.04 2015-05-24 11.04.59 2015-05-24 10.54.45

Osterräderlauf 2015 in Lügde

Ostern hatte ich es euch ja schon versprochen, nun kommen hier die Bilder zum Osterräderlauf 2015 in Lügde, den ich mir zusammen mit ein paar meiner Zweibeiner angeschaut habe.

image001

image002 image024 image026 image027 image028 image029 image030 image031 image032 image033 image034 image035 image036 image044

Frauchen bellt: Verflixte Amseln

😉

Am Wochenende waren wir seit längerem mal wieder am Maschsee unterwegs. Milow konnte zeigen, was er kann und er hat es super klasse gemacht.

Diverse Spaziergänger mit und ohne Hund. Hunde mit und ohne Leine, zu denen er je nach meinem Gusto hin durfte oder eben auch nicht. Und selbst, als ein offline-Hund mal zu uns kam, blieb er brav bei mir. 🙂 Radfahrer, Inline skater, Autos.

Und nicht zu vergessen noch diverses Getier. Zwischendurch saßen immer mal wieder Enten im Wasser oder am Rand, Krähen suchten nach Futter und als wir am Nordufer Pause gemacht haben (ich habe die völlig verdreckte Schleppleine abgewaschen), drehe ich mich um und hinter uns sitzt eine dicke Taube, keinen Meter entfernt und was macht Milow? Nix. O.O 🙂
Auch die Enten, die währenddessen vor uns nur ein paar Meter entfernt auf dem Eis landeten guckte er zwar interessiert an, aber war voll cool. Einzig die unter dem Eis eingeschlossenen Luftblasen fand er gruselig. 😉

Zurück sind wir dann nicht am Maschsee gegangen, sondern ein bißchen durchs Wohngebiet. Und da das gleiche…Hunde, Krähen, sogar ein Schwan der sich verirrt hatte? Kein Problem. Aber dann… EINE VERFLIXTE AMSEL! Und Hund geht (will zumindest) ab wie Schmitds Katze. :-/ Zwar beruhigt er sich ruck-zuck wieder (nicht wie früher!) sobald das Vieh weg ist – was meist schnell geht – aber wieso muss mein Hund so auf Amseln stehen. *seufz* Ich weiß es ja…

Einen großen Hofhund haben wir auch noch entdeckt 😉

IMG_2932.JPG IMG_2934.JPGDer war ja mal richtig gruselig, oder? Milow fands langweilig, aber gab ja Leckerlie. 😉