Browse Author

Milow

Wir allein Zuhaus‘

Alleine Zuhause bleiben ist ja bei vielen Hundis ein Problem. Klar, warum sollte man auch ohne seine Zweibeiner irgendwo bleiben?! Macht ja keinen Sinn.

Eigentlich! Denn die Zweibeiner haben ja auch mal Termine, wo wir nicht mit dürfen oder müssen auch einfach nur arbeiten. Leider erlauben noch viel zu wenig Arbeitgeber heutzutage das Mitbringen von uns Hunden ins Büro.

Nova und ich waren jetzt schon diverse Male alleine zuhause, sei es weil Frauchen arbeiten oder einkaufen musste. Und es klappt erstaunlich super, nämlich 1a. Nova schaut was ich mache und da ich das ja kenne und chille, schläft sie auch die meiste Zeit. Und das sogar ziemlich entspannt würde ich sagen 😉

imageWie gut, dass Frauchen das schon von klein auf mit ihr geübt hat. So gab es nicht so ein Theater wie bei mir damals. Ich musste in den ersten 1,5 Jahren nur sehr selten alleine Zuhause bleiben (im Auto war von Anfang an kein Problem) und dementsprechend schwer fiel es mir anfangs. Nova kennt das nun von Anfang an, schließlich ist Frauchen dauernd auch einzeln mit uns zum Gassi unterwegs und hat außerdem den Vorteil, dass sie sich sehr an mir orientiert, wenn wir zusammen alleine Zuhause sind. Ich pass natürlich auf sie auf, bin ja ein lieber großer Bruder. 😉

Und obwohl es so gut klappte, hat Frauchen Nova anfangs noch mit Globulis von Phillys unterstützt. Sie hat eine tolle Beratung von den Zweibeinern da bei Phillys bekommen und schon kurz darauf kam dann ein Päckchen mit den Globulis drin bei uns an.

Drin waren 2 Packungen Keep Cool Bachblütenkekse und ein Fläschchen Slow Down Globuli. Die Keep Cool-Kekse sind sicher genauso lecker wie die Freundlichkeits-Variante, die wir euch bereits schonmal vorgestellt haben – allerdings hatten wir noch keine Situation, wo sie nötig gewesen wären. Sie helfen aber in stressigen Situationen cooler zu bleiben und trotzdem „voll da“.

dsc01782210916

Die Kleene ist ja ein echter Power-Terrier und kommt manchmal schwer runter. Ich glaube das war bei mir in dem Alter aber auch so. Am liebsten eben immer in Action. 😉 Natürlich weiß man nicht, wie es ohne die Unterstützung gewesen wäre, aber diese Slow Down Mischung ist was für Hunde, die den ganzen Tag am liebsten nur durch die Gegend fetzen und nie genug bekommen können.
Naja, geschadet haben die leckeren Kügelchen Nova mit Sicherheit nicht, denn da gibt es was, was ich auch noch nicht wusste: Diese Dinger haben keine Nebenwirkungen, weil sie immer nur ein seelisches Defizit (oder wie ihr Zweibeiner das nennt) ausgleichen. Wenn die innere Balance wieder hergestellt ist, passiert einfach nix mehr, weil ja kein Mangel mehr da ist.
Schon toll, oder?!

p1020955230916

p1020952230916

Schaut doch mal bei Phillys vorbei, vielleicht gibt es dort auch ein passendes Bachblütenprodukt für euch. Wenn ihr unsicher seid, lasst euch von den Zweibeinern beraten, die kennen sich aus! (und psst… „normale“ Kekse gibts dort ebenfalls. Auch glutenfrei und getreidefrei!)

Der Winter kann kommen

Letztens gab es mal einen Tag, der etwas ungemütlich war. Windig, kühl… ein kleiner Herbstvorgeschmack.

Wir waren natürlich trotzdem Gassi und Nova die kleine Frostbeule war oft am bibbern. Naja, die hat ja auch noch nicht so viel Fell – gerade am Bauch.

Jedenfalls hat Frauchen ihr dann abends direkt eine Jacke bestellt. Ich habe ja nur Hurtta Jacken und Frauchen ist von der Qualität auch überzeugt, allerdings sind die doch ziemlich teuer. Nova wächst ja vielleicht doch noch etwas.

Weiterlesen!

Wir klären auf

Seit Nova bei uns wohnt, werden wir dauernd angesprochen. Zuletzt heute nach dem Einkaufen.

Wir haben im Auto gewartet, denn es hatte viel geregnet, die Sonne schien nicht und es war sogar richtig kalt draußen.

Jedenfalls verstaute Frauchen gerade alles im Auto als ein Pärchen an unserem Kofferraum stehenblieb und halblaut sagte „ooohhhh, das sind ja sogar zwei!“ Wir kennen das mittlerweile ja schon und waren ruhig bis gelangweilt. Nova finden natürlich immer alle „süüüüüüüß“ und wenn Frauchen dann sagt, dass die Kleene es faustdick hinter den Ohren hat, können sie es meist nicht glauben. Haha, wenn die wüssten!!!

Ich gebe mich auch immer von meiner besten Seite und ignoriere alle Fremden. Mache mir da ja nichts draus.

Nunja, Frauchen muss dann immer ganz viele Fragen beantworten

  • was für eine Rasse ist denn das?
  • sind die verwandt?      alternativ auch mit Blick zu mir
  • ist das die Mutter?
  • wie alt sind die beiden denn?
  • die brauchen sicher viel Beschäftigung?
  • was kostet so ein Hund?       und alternativ:
  • was kostet so ein Hund im Monat?
  • sind die vom Züchter?
  • werden die noch größer?
  • sind die immer so brav?

P1020822

Teilweise stehen wir mehrere Minuten dumm in der Gegend rum, während das Frauchen den Leuten erklärt was ein Parson Russell Terrier ist und so weiter. Vooooolll spannend. *gähn*

Dass ein Mensch mit zwei Hunden recht entspannt durch die Gegend läuft scheint auch eher nicht die Regel zu sein, denn auch da werden wir hin und wieder angesprochen, Fragen ähnlich wie oben.

So nervig wie das manchmal sein kann dauernd das gleiche zu erzählen, die meisten Leute sind ja freundlich und wirklich interessiert und dann macht das Frauchen das auch gerne (und wie schauen in der Zeit nett drein 😉 ). Schließlich macht sie einerseits etwas Werbung für die Rasse, aber klärt auch auf, dass wir mit stundenlang Ball spielen am Tag nicht ausgelastet sind und wie man das sinnvoll gestalten kann – damit man so entspannte Hunde kriegt wie wir es sind. *brustschwell*

Naja, dass wir Jagdhunde sind verschweigt Frauchen natürlich auch nicht. 😉

Werdet ihr auch ab und zu auf der Straße angesprochen?

 

Erinnerungen festhalten

Letztens hat Frauchen abends mal ganz schön lange mit der eckigen Kiste auf dem Sofa gesessen und hatte immer wieder Herzchen in den Augen. 😉

Schon seit ich bei ihr wohne wollte sie immer mal ein Fotobuch mit Fotos von mir bzw. uns machen. Sie macht schließlich ganz schön viele Bilder von mir und da ist es doch schade (da die Fotos mittlerweile ganz gut sind 😉 ), wenn die auf der Festplatte versauern.

Weiterlesen!