Skaten mit Hund

Nachdem ich Frauchen ja letztens „dank“ eines Feldhasen fast mit Inlinern ins Feld gezogen hätte (und sie sich nur durch einen geplanten Sturz davor retten konnte) steht Frauchen dem Inlinern mit mir etwas skeptisch gegenüber. 😉 Außerdem hatte sie sich schon ein paar Mal beschwert, dass sie mit Inlinern so unflexibel ist. Die zwischendurch mal auszuziehen und ein paar Meter nur zu gehen ist ja blöd.

Also hatte sie nun die glorreiche Idee (bestimmt hat sie sich das bei Fiete abgeguckt) es doch mal mit einem Skateboard, äh.. Longboard zu versuchen.

Als mein Frauchen ein Welpe und Jungmensch war, hat sie so ziemlich alles ausprobiert was es an Sport so gab und unter anderem ist sie auch gerne Skateboard gefahren früher. „Früher“ ist zwar schon über 20 Jahre her (*grins*) aber sowas verlernt man ja nicht, ist ja wie Fahrrad fahren. 😉

Ok, gesagt, gekauft. Und schon ging es los mit der Gewöhnung für mich. Longboard ist toll, da gibt es Leckerlies dran/drauf/drunter. YEAH! einfacher geht ja nicht. *mampf*

mil_longb02 mil_longb03Ja, ich bin schon ne coole Socke bei solchen Sachen. Völlig unvoreingenommen und angstfrei. (aber dafür habe ich andere „Baustellen“, wisst ihr ja 😉 )

Jedenfalls war das Board von Anfang an kein Problem für mich.

Also haben wir es am Nachmittag (obwohl es noch etwas feucht draußen war) mit zum Abendgassi genommen. Erst durfte ich etwas schnüffeln und Geschäfte erledigen und Frauchen sich ein bißchen „einfahren“. Danach sollte ich dann neben ihr laufen.
Klappte auch richtig gut, das gefällt mir sogar besser als das mit den Inline Skates, denn da habe ich immer mehr Abstand zu Frauchen gehalten, weil die immer so ausladend Schwung holt. 😉

Das einzige, woran ich mich jetzt noch gewöhnen muss ist, dass ich nicht schneller werden muss, wenn Frauchen Schwung gibt und dann wieder etwas langsamer werde, wenn sie langsamer wird. Sondern dass ich gleichmäßig dabei weiterlaufe. Aber das wird schon noch. 🙂

Meine (Leckerlie-)Liebe zum Longboard geht sogar schon so weit, dass ich freiwillig einfach so draufspringe, wenn Frauchen grad mal ne Pause macht. (Anm. vom Frauchen: ganz schön gefährlich, denn das Board ist ja nicht gesichert in dem Moment und könnte einfach wegrollen)

2015-10-25 16.16.57Frauchen hat sich dann einen Spaß erlaubt und mich ein kleines Stück auf dem Board sitzend geschoben. Das war cool! *brustschwell* Nur lenken kann ich alleine (noch!) nicht.

Achja… und anschließend zuhause musste ich zusammen mit dem Board ins Badezimmer. ICH wurde einfach abgeduscht und das Board zärtlich geputzt. Da ist doch irgendwas falsch, oder?!? O.o

Schreibe einen Kommentar

*