Lecker Dörrfleisch selbst gemacht

*schmatz* *maulschleck*

Oh, sorry… *räusper*

Nachdem mein Frauchen bei Pixies Frauchen einen Artikel zum Thema Fleisch selber dörren gelesen hatte, sprang sie sofort auf und kramte im Küchenschrank herum. Mich wundert da ja nix mehr, also hab ich erstmal gewartet was sie da so hervor zaubert.

Da hievt sie so einen riesigen runden Kasten heraus und bastelt ihn erstmal auseinander. Ach ja und gefreut hatse sich wie ein kleines Kind.

Als sie dann zum Kühlschrank lief wurde ich hellhörig. 😉

Da hat sie dann die Fleischreste vom Grillen am Wochenende hervorgeholt und kleingeschnippelt. Ich dachte schon, prima jetzt gibts Fressi, aber denkste! Das wanderte alles in diesen runden Riesenkasten. Der fing dann an zu surren und war Frauchen dann erstmal egal.

image
Mir aber nicht!!! Denn das fing an gut zu riechen (Anm. vom Frauchen: aber nur sehr wenig und nicht unangenehm). Bin also öfter mal in die Küche getapert, aber immer meinte Frauchen „Das dauert noch!“.

Vorm Schlafengehen nochmal nach dem Rechten geschaut…same procedure „Das dauert noch!“ Boah, ich hasse warten!!! (das hab ich übrigens vom Frauchen *kicher*)

Am nächsten Tag war es endlich so weit und ich durfte kosten. Mhhhhh, sowas von lecker und knusprig sag ich euch.

Und gestern hat sie dann mein Hirschfleisch auch in den Dörrautomaten geworfen. Ich durfte schon probieren: Hat den Milow-Test auch bestanden. *schmatz*

imageHaben eure Zweibeiner auch so ein rundes Riesending in der Küche und machen euch damit leckere Schmackofatzis? *immernochmäulchenschleck* 😉 🙂

Schreibe einen Kommentar

*