Das Kreuz mit den Knochen

Och mensch Freunde, ich glaub das war es erstmal wieder mit der Knochenfütterung bei mir. 🙁

Ich bin ja leider ein Schlinger und schlucke große Stücke von irgendwas gerne mal direkt runter.

Am Samstag gab es nachmittags ein Kalbsbrustbein (kein ganzes für mich kleinen Hund, keine Sorge) und Sonntagmorgen in der frühen Früh musste ich ganz dringend nach draußen. Wenn ich dann plötzlich schmatzend aus dem Bett aufstehe weiß Frauchen schon was los ist und springt mit auf. Draußen hab ich mich dann direkt übergeben und was kam zum Vorschein? 4  1,5 bis 2cm große Stücke vom Knochen. Die lagen mir wohl schwer im Magen und wollten lieber oben wieder raus.

Frauchen macht sich da ja sowieso immer Sorgen und so wird es wohl erstmal keine Knochen mehr geben schätze ich. Ich bin wohl nicht dafür gemacht. :-/

Wie ist das bei euch? Zerkaut ihr alles schön brav oder schlingt ihr auch manchmal einfach runter?

5 Comments

  • Genki & Co

    3. August 2015

    Ohje! Zum Glück ist nichts schlimmes passiert. Genki kann auch nichts großes essen (nicht nur Knochen, auch bei Dörrfleich und ähnlichem hat er Probleme, wenn das Zeug zu hart ist und zu lange zum Zerkauen braucht) und schlingt alles in Stücken runter, oder lässt es gleich liegen. Deshalb gibt es bei uns immer nur gewolfte oder geraspekte Knochenstücke im Futter.

    Reply
    • Milow

      4. August 2015

      Bei uns gibt es auch meist gewolfte Knochen, aber Frauchen hat immer wieder Phasen, wo sie es doch nochmal ausprobieren will, will ich so viel Spaß am Knabbern habe. Schätze mal, die Phase ist jetzt erstmal wieder vorbei. :-/
      Wir können halt nicht anders *wuff*

      Reply
  • Gundel

    6. August 2015

    Hallo Milo,

    wie sieht es denn mit Hühnerhals bei Dir aus? Kannst Du zur Not auch im ganzen schlucken und wird recht gut verarbeitet als Calziumlieferant.
    Ich zerkau die ein zwei mal und dann wird geschluckt, passiert aber nichts.
    Aktuell stehe ich auf Rinderbrustbein, das ist nur Knorpel und läßt sich gut abnagen und zur Not auch schlucken!

    Ich liebe es zu kauen!

    Lieben Gruß von Gundel

    Reply
    • Milow

      6. August 2015

      Die hat Frauchen aufgrund der Größe noch nicht ausprobiert. Bei uns gab es wenn dann Putenhals (natürlich keinen Ganzen aufeinmal). Hm, vielleicht probieren wir die Hühnerhälse nochmal, mal sehen ob ich Frauchen überreden kann.
      Aber sag mal, Rinderbrustbein und Kalbsbrustbein müsste ja annähernd das gleiche sein (bis auf das Alter des Tieres), bei uns war das schon ein richtig harter Knochen und kein „weicher“ Knorpel. Seltsam?!

      Reply

Schreibe einen Kommentar

*