Verpasst

Huhu 🙂
Ich muss euch unbedingt was erzählen! Naja, sagen wir mal, ich SOLL euch was erzählen, denn ich hab davon irgendwie überhaupt nichts mitbekommen. Frauchen war etwas genervt deswegen, aber von vorn!

Wir waren heute mal wieder in einem Revier spazieren, in dem wir letztes Jahr das letzte Mal gewesen sind. Die meiste Zeit am Feldrand lang und auch ein Teil am Waldrand. Sonniges Wetter, aber wir haben nur ganz am Schluss einen anderen Wuffi getroffen.

Jedenfalls hat mir Frauchen hinterher erzählt, dass wir endlich mal wieder Kollege Langohr getroffen haben.
Da hinten sitzt er2014-05-26 18.17.22

Frauchen hat erzählt, der saß ursprünglich noch etwas weiter hinten mitten auf dem Weg und kam uns noch bestimmt 10m entgegengehoppelt, mitten auf uns zu. Wenn ich das gesehen hätte, wäre das ne gute Situation zum Üben gewesen. 😉 Hätte, hätte, Fahrradkette. Denn wie ihr auf diesem Bild sehen könnt, habe ich ihn noch gar nicht entdeckt. (wobei ich anfangs, als er da das erste Mal ruhig saß schon in die Richtung geguckt habe, aber wohl nicht weiter beachtet habe, da sich nix bewegt hat) Frauchen ist sogar absichtlich stehengeblieben und hat ein Foto gemacht. Aber keine Reaktion von mir. Hab lieber am Wegrand geschnüffelt und auch als wir weitergegangen sind, ist ER dann zwar ins Feld abgedüst und hat sich in die Furche geduckt
2014-05-26 16.26.40Schlecht zu sehen, aber ziemlich in der Mitte des Bildes liegt Herr Hase in der Furche, mit angelegten Ohren. Frauchen hat ihn aber trotzdem gesehen (ich nicht). Die findet ja sowieso alles Langohrige soooo süß. *augenroll*
Die meint ja auch, wenn der noch weiter auf uns zugelaufen wäre, hätte ich eher reißaus genommen. DAS hätte sie wohl mal gerne.
Ich glaube jedenfalls wir gehen da jetzt mal öfter spazieren, vielleicht treffen wir ihn und seine Verwandtschaft ja nochmal.

Und das zweite Erlebnis war nicht so schön. Wir gehen unseres Weges, ich ein paar Meter voraus und schnüffel am Wegrand. Alles schön, Frauchen ist glücklich. Dann denkt sie noch „Uih, da liegt aber ein großer Stein.“ weil da was dunkelgraues am Wegrand auf dem Schotter liegt. Kurz vorher werde ich aufgeregt und dann ist es schon zu spät. Das Dunkelgraue war ein Vogeljunges, recht groß schon. Es hat noch gelebt, als Frauchen mich dort entfernt hatte, man konnte jedenfalls sonst nichts erkennen. Die Vogelmama kam dann auch gleich angeflogen. Was wohl mit dem kleinen los war, dass er da so saß/lag?

Frauchen sagt, sie hätte lieber mit dem Hasen „geübt“, der hätte wenigstens ne faire Chance gegen mich gehabt. Ich sage dazu nur, wieso sitzt der Piepmatz auch auf dem Weg!? Ich darf schon nicht ins Gebüsch und bin brav und dann sowas 🙁

Naja, meinen Knochen hab ich heute Abend trotzdem bekommen. Gott sei Dank 🙂
Und zum Schluss…lächeln 😉
2014-05-26 16.19.19

Schreibe einen Kommentar

*