Alles hört auf mein Kommando!

So oder so ähnlich meint Frauchen das jedenfalls immer. *hihi*

Heute will ich euch mal berichten, was für Kommandos so bei uns im Alltag verwendet werden und was sie bedeuten.

  • Sitz
    hinsetzen, bis wieder durch ein anderes Kommando aufgehoben wird
  • Platz
    hinlegen, bis wieder durch ein anderes Kommando aufgehoben wird
  • Bleib
    früher häufig im Zusammenhang mit den beiden oberen. Aber wenn hund kapiert hat, dass Sitz und Platz solange gelten, bis Frauchen was anderes sagt, braucht man kein Bleib mehr. (manchmal rutscht es ihr trotzdem noch raus *petz* 😉 )
  • Warte
    Frauchen denkt da immer an „Freeze!“ aus Polizeikrimis. Ich soll einfach da, wo ich gerade bin stehenbleiben.
  • Schau
    wird manchmal gesagt, wenn ich Frauchen angucken soll und dies nicht von alleine tu. *lalala*
  • Fuß
    ich laufe links direkt neben Frauchen, im Idealfall mit meiner Schulter auf Höhe ihres Beines (Anschauen ist schön, aber keine Pflicht), schnüffeln und Pipi machen ist strengstens untersagt 😉
  • bei mir
    ich laufe bei Frauchen, wobei hier die Seite egal ist (also links oder rechts) und schnüffeln und Pipi machen ist erlaubt
  • geh Pipi machen *kicher*
    Ist unser Kommando, dass ich schnüffeln gehen darf und mich bis zu 5m (natürlich nur pi-mal-Daumen) von Frauchen entfernen darf
  • Hier (schön gedehnt gesprochen *hihi*)
    heißt übersetzt „Komm sofort zu mir, setz dich direkt vor mir hin und schau mich an!“ 😉
  • Komm her
    nette und nicht so eilige Form von Hier sozusagen 😉 ohne Vorsitzen. (eigentlich blöd, das „doppelt“ zu haben, aber naja)
  • Ok
    Ist unser Freigabekommando, eigentlich sehr ähnlich wie „Auf geht´s“  :-/ (siehe unten), auch im Zusammenhang mit Ball o.ä. – ich warte solange bis Frauchen mit Ok sagt, dann darf ich losflitzen.
  • Bring´s
    Kommando für´s Apportieren von irgendwas
  • langsam
    Tja, ich bin halt Power-Terrier, langsam ist schwierig, daher braucht Frauchen das öfter mal 😉
  • Auf geht´s!
    Kommando zb wenn ich mal wieder irgendwo zu intensiv schnüffele/beschäftigt und Frauchen weiter will :-/ oder beim über die Straße gehen
  • Pfui
    Wird manchmal benötigt, wenn irgendwo irgendein Mist liegt (früher gerne bei Hundehaufen, Schafköttel, Pferdeäppel…, heutzutage nur noch selten und meist präventiv 😉 )

Hab Frauchen grad nochmal gefragt, aber wir glauben, das sind alle Kommandos. Reicht ja auch erstmal, oder? Diese ganzen Trick-Geschichten führen wir hier mal nicht auf.
Falls mir noch was einfällt, was wir vergessen haben, ergänze ich es.
Ansonsten heißt es wie immer…üben, üben, üben. Aber die Erfolge, die hund dadurch hat sind ja auch toll. 🙂

Früher hätte ich zb nie neben einem Reh ruhig im Platz liegen können. Heute finde ich das Reh dann sogar irgendwann ziemlich langweilig. 😉

20130402_163309

One Comments

  • Lilly

    4. April 2013

    Ach, sooo viele Kommandos sind das gar nicht Milow, bei uns sieht das nämlich ziemlich ähnlich aus 😉

    *wuff* deine Lilly

    Reply

Schreibe einen Kommentar

*