Schnabeltasse?

Seit einem Monat gehe ich ja jede Woche zum Agility in den Hundesportverein. Das macht mir Spaß und ich werde jedes Mal besser. Die anderen Hundekumpels in meiner Gruppe machen das auch alle ganz gut, die meisten sind aber schon älter als ich.

Als es jetzt wärmer wurde, hatten die Frauchen (wieso gehen eigentlich immer die Frauchen mit ihren Wuffis in die Hundeschule oder -sportverein?) natürlich für uns alle Wasser dabei. Jeder aber auf andere Art.

Manche hatten nur eine Flasche dabei und der Hund trank daraus, da ging natürlich viel daneben. Ein anderer Hund hatte so eine „Klapp-Flasche“, wo ein kleiner Behälter zum draus trinken direkt mit dabei ist.
Frauchen hatte beim ersten Mal meinen Faltnapf dabei, der ist aber unpraktisch, weil er immer recht voll sein muss, damit er nicht in sich zusammenfällt und ich mit der Schnauze nicht mehr reinkomme.

Dann hat sie letztens im Tierladen eine (Schnabel-)Tasse für Hunde gefunden. Also ich finde das Prinzip super, denn so hat man neben der Wasserflasche auch immer gleich einen Behälter zum Trinken dabei, da man die Tasse auf (fast) jedes normale Flaschengewinde schrauben kann. Bei Bedarf kann man auch den Rest aus dem Becher wieder zurück in die Flasche kippen. Super! 🙂
Weiterer Vorteil: Die Tasse kann gut im Gras stehen bleiben und fällt nicht bei jedem dran rumschnüffeln um, da sie recht stabil ist.
Für größere Hunde muss man sie allerdings ab und zu nachfüllen (getestet mit meiner großen Freundin Amy 😉 ).

wasser1

4 Comments

  • Smilla

    7. Mai 2012

    Hey Milow.
    So `ne Schnabeltasse ist eine prima Idee. Ich hab bisher einen Faltnapf, der zwar auch recht ptaktisch ist, aber immer für Matschedreck in Kerstins Tasche sorgt *gnihihi* Vielleicht sollte SIE doch mal über eine andere Lösung nachdenken.

    Liebes *wau*
    die Smilla

    Reply
    • Milow

      7. Mai 2012

      Huhu Smilla *wedel*
      so einen Faltnapf haben wir ja auch, der ist wirklich unpraktisch. Der musste immer mindestens bis zur Hälfte gefüllt sein, damit er stehen blieb und ich draus trinken kann. Mit der Tasse ist das schon praktischer. Und Mensch kann sich die Tasse (inkl. Flasche) danach sogar mit dem Henkelclip an den Hosenbund o.ä. machen. Das ist doch mal eine gute Erfindung!

      Reply
  • oggy

    10. Mai 2012

    Hallo Milow,

    wo gibt es dieses pratiksche Ding denn zu kaufen? 🙂

    Reply

Schreibe einen Kommentar

*